Praxis Geschichte


  • 1996 Gründung Praxis Dr. Heimann, ab 2003 Praxisgemeinschaft mit Dr. Ehmann
  • 2005 Gründung der 1. Lungensportgruppe in Kooperation mit dem TUS Stuttgart e.V. (inzwischen regelmäßige Betreuung von 2 Lungensportgruppen)
  • 2007 Umzug mit Ausbau der Allergologie und der seit 2006 bestehenden engen Kooperation mit dem Marienhospital Stuttgart; Namensänderung in „Ambulante Pneumologie mit Allergiezentrum; seit 2010 Partnerschaftsgesellschaft
  • Seit 2008 Netzwerkzentrum Schweres Asthma (SAA-Zentrum) mit entsprechender Schwerpunktbildung sowie regelmäßiger Durchführung von Ärztefortbildungen zu diesem Thema mit Referenten aus dem In- und Ausland
  • Seit 2009 Kooperationspraxis des Tumorzentrums Thoraxklinik Schillerhöhe, Gerlingen
  • Seit 2009 Forschungsgebiet „Biologische Nasen in der medizinischen Diagnostik (Dr. Ehmann); 2011 erste Publikation im European Respiratory Journal zu Spürhunden in der Lungenkarzinomdetektion unter Verwendung von Atemluftproben; die Publikation wird anlässlich des Jahreskongresses der European Respiratory Society 2011 in Amsterdam in die Top 10 – Publikationen des Wissenschaftsjahres gewählt.
  • Seit 2014 Kooperation mit dem Messerli-Institut (Humanmed./Veterinärmed.) der Universität Wien
  • 2010 – 2013 Unterstützung des neu gegründeten Zentrums für Tabakentwöhnung von Dr. A. Rupp (bis 2013 in den Räumen der Praxis angesiedelt, seit 2014 in eigener Praxis)
  • 2011 Mitbegründung des „Schlafmedizinischen Netzwerks Stuttgart (SMS)
  • Seit 2011 Kooperation mit dem ambulanten Physiotherapie- und Med. Trainingszentrum ProMoto Stuttgart des Sportwissenschaftlers (Univ. Tübingen) O. Götz, gemeinsame Entwicklung ambulanter Rehabilitations- und Trainingsstrategien für pneumologische Patienten
  • Seit 2012 Weiterbildungsermächtigung (Dr. Ehmann sowie Dr. Heimann) über jeweils 18 Monate Pneumologie und 18 Monate (volle Weiterbildungszeit) Allergologie seitens der Landesärztekammer Baden-Württemberg
  • Seit 2012 German Asthma Net e.V. (GAN) – Kooperationspartner der Universitätspneumologie Mainz
  • 2012 Erteilung des internationalen „European Diploma in Respiratory Medicine (HERMES-Diplom)“ an Dr. Ehmann durch die European Respiratory Society
  • Seit 2014 Aufnahme von Frau Dr. Seyfarth-Jürgens als angestellte Fachärztin, seither auch Akupunktur zur unterstützenden Behandlung von Allergien und Atemwegserkrankungen (durch Frau Dr. Seyfarth-Jürgens)
  • Seit April 2014 Wahl von Dr. Heimann zum Landesverbandsvorsitzenden des Berufsverbands der Pneumologen (BdP)
  • Juni 2014 Gründung des interdisziplinären Allergienetzwerks Stuttgart (12 Partnerpraxen)
  • Regelmäßige Referententätigkeit von Dr. Ehmann und Dr. Heimann im In- und Ausland